Kurz-Betrachtungen

Körperschaftsteuer auf nicht entnommene Gewinne abschaffen

Das ist einer der gefährlichsten Punkte im Kurz Programm.
Während Kurz meint, die Betriebe werden sich 1 Milliarden an Steuern ersparen, rechnen Experten doch eher mit mindestens 4 Milliarden.
Und diese ersparen sich GmbHs und Aktiengesellschaften. Natürlich keine Einzelunternehmen, die in Österreich zahlenmäßig in der Mehrheit sind. Wo bleibt die neue Gerechtigkeit?

Die Steuerberater sind schon dabei, die neuen Möglichkeiten auszuloten: Natürlich wird es dann bei vielen Betrieben sinnvoll sein, die Rechtsform zu ändern. Und wer Vorsorgewohnungen, ein Zinshaus oder ein größeres Wertpapierdepot besitzt, kann überlegen, über das Ganze eine GmbH drüberzustülpen und so seine ganz persönliche Steueroase zu erschaffen! Im Laufe der Zeit werden sicherlich viele Ideen aufkommen, wie noch mehr Steuer gespart werden kann, als sich die Gesetzesmacher je vorstellen konnten!

„Kurz-Betrachtungen“ weiterlesen

Der Rabattwahnsinn

Jahr für Jahr geht diese Meldung durch die Medien: Die Lebensmittel sind in Österreich wesentlich teurer als im EU-Schnitt! Diesmal sind es laut ORF 23%!

Ich gehe davon aus, dass hier die regulären Preise verglichen werden. Denn wenn man beim Rabatt-Wahnsinns-Spiel mitspielt, kann man hierzulande auch wesentlich billiger einkaufen!

So ist jede Woche der Briefkasten voll mit Werbematerial, welches uns darlegt, bei welchen Produkten man in der kommenden Woche zwei zum Preis von einem bekommt, welche Artikel um 25% oder mehr verbilligt sind und welche ausgefuchste Werbeaktion uns sonst noch beim Sparen hilft.
„Der Rabattwahnsinn“ weiterlesen

Anti-Stillstand

Seit Jahren – vielleicht sind es sogar schon Jahrzehnte – mokiert sich die Opposition über einen Stillstand in der Koalition, und die Presse jammert mit. Einmal abgesehen davon, dass mir Stillstand wesentlich lieber ist, als ein Fortschritt nach FPÖ-Art: Es ist natürlich verdammt schwer, etwas weiterzubringen, wenn die Ansichten des Koalitionspartners den eigenen diametral gegenüberstehen.

Vielleicht bedarf es völlig neuer Wege! Wie wäre es mit folgender Idee:
„Anti-Stillstand“ weiterlesen

Ich wundere mich jetzt schon!

Gerhard Bürgmann BundespräsidentHerr Hofer hat uns ja bei einer Fernsehdiskussion vorausgesagt, dass wir uns noch wundern werden, was alles möglich ist, sollte er Bundespräsident werden.

Allerdings wundere ich mich bereits jetzt schon, was alles möglich ist!

Da schreibt der Herr Hofer auf seine Wahlplakate „Bundespräsident“ als Berufsbezeichnung. Man sollte glauben, das wäre eine Amtsanmaßung.

„Ich wundere mich jetzt schon!“ weiterlesen

Wir brauchen keine Arbeitsplätze!

Auf jeder Wahlveranstaltung, auf jedem Wirtschaftsgipfel ist es das Thema Nummer 1: Es müssen neue Arbeitsplätze geschaffen werden!

Wozu? Wird zu wenig produziert? Sind die Geschäfte leer, weil die Produktion mit dem Konsum nicht schritthalten kann? Gibt es monatelange Lieferzeiten bei den einfachsten Konsumgütern? Also ich kann keines dieser Probleme orten. Sie vielleicht?

„Wir brauchen keine Arbeitsplätze!“ weiterlesen

Die Mottenkiste

Seit Jahrzehnten, genauer gesagt seit 1989, das Jahr, in dem der geniale Sozialminister Dallinger die Wertschöpfungsabgabe als beschlussreife Regierungsvorlage vorgelegt hat, geifern ÖVP, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung unisono gegen dieses Konzept.

Das hat sich bis heute nicht geändert. „Retro-Konzept aus der Mottenkiste“ ist ein immer wieder gern strapazierter Begriff.

„Die Mottenkiste“ weiterlesen

25 Jahre World Wide Web

25www200Das World Wide Web feiert seinen 25. Geburtstag!
Am 6. August 1991 ging die erste Website der Welt in der Schweiz ins Netz: info.cern.ch. Zu diesem Zeitpunkt bestanden die Seiten aus reinem Text, aufgeteilt in Überschriften und Absätze.
Das geniale aber waren die Hyperlinks: Textteile, die blau und mit Unterstreichung gekennzeichnet waren, führten nur durch Anklicken zu einer anderen Seite! Das war die Idee, die unser Leben veränderte!

„25 Jahre World Wide Web“ weiterlesen

U-Bahn nach Absurdistan

Die Diskussion um die U4-Verlängerung nach Purkersdorf flammt wieder auf. Die Bezirksvertretung Hietzing hat eine Resolution verabschiedet, die eine Machbarkeitsstudie fordert. Die Facebook-Gruppe „Für die U4-Verlängerung nach Auhof und Purkersdorf“ hat 6492 Mitglieder. Da muss doch ein Bedarf sein. Machen wir einmal einen ganz unpolitischen Faktencheck!

„U-Bahn nach Absurdistan“ weiterlesen